Schaffensperiode 2005 - 2010

In dieser Periode findet in meinen Skulpturen ein Wandel statt, welcher sich in Richtung organische, amorphe, archaische und abstrakte Formen bewegt.

Der Prozess und die Weiterentwicklung der Formensprache und Formfindung ist ein Suchen, ein in sich und in sich zurückkehren zu den Wurzeln, zur Intuition, zum Einfachen, Spielerischen und zur ursprünglichen Kraft.

Es ist ein Zurückbesinnen auf das Wesentliche, das Elementare, welches mit allem verbunden ist. Ein Versuch, zurückzukehren zum Ursprung, zur Authentizität und zu den Quellen der Inspiration.

Meine organischen Skulpturen und Formen sind mit den Sinnen zu entdecken und zu erfahren. Sie sollen Herz und Seele berühren und vielleicht Schmetterlinge im Bauch des Betrachters auslösen und etwas bewegen.

Zur Bildergalerie